Mefojagd an der Flensburger Förde

4.2
Durchschnitt: 4.2 (5 Bewertungen)
Eigene Bewertung: Keine
DSC00056.JPG

anzeige

DSC00055.JPG

Kartenansicht

Rubrik: Angelbericht
Bundesland: Schleswig-Holstein
Fischarten: Meerforelle
Angelmethoden: Spinnfischen

Geo. Länge: 9.573968
Geo. Breite: 54.863901

Moin Moin aus Flensburg!

Es ist zwar ein frühes Jahresabschlußangeln gewesen, aber es hat sich wie immer gelohnt! Samstag den 19.12.09 um 08:00 Uhr klingelt mein Telefon! Eine Stimme sagt: "Ey, haste verschlafen? Sieh zu, ich warte!" War natürlich mein Angelfreund, der schon ganz hot war. Ich: "Ja, bin gleich da!" Kurzer Blick aus dem Fenster: Was für ein sch.... Wetter. Aber egal, abgemacht ist abgemacht. Also los gen Holnis. Dort angekommen stellten wir fest: schlechte Platzwahl! Harter Ostwind erschwerte uns das angeln. Kurze Lageplanung und hoffen, dass eine andere Stelle besser ist ...

Ab ins Auto und rüber auf die andere Seite, den Wind im Rücken. Na ja, mal schauen! Drei ganze Stunden schlichen wir durch's Wasser ohne nur einen Zupfer zu spüre. Klar war auch mal wieder die Hängergefahr da. Zwei Blinker hatte ich schon verloren und war natürlich dementsprechend leicht genervt. Egal ... was ist Angeln ohne Köderverlust? Aber meine Genervtheit sollte entschädigt werden!

Wir standen ungefähr 30 Meter auseinander. Nach dem Auswerfen meines Spöket (weiß) und kurzer Absinkphase kurbelte ich kurz an und ... fest! "Schei...!" schrie ich wieder. "... Hänger!" Im Gegenteil! Eine Mefo hatte sich den Spöket geschnappt und stand auf der Stelle ohne sich zu bewegen. Nach ungefähr 10 Minuten Drill und einen Adrenalinschub pur war der Tag für mich gerettet! Die Mefo brachte ganze 4,75 kg auf die Waage bei einer länge von 76 cm. Das war mal ein ordentliches Abschlußangeln 2009 für mich. Leider ist mein Freund als Schneider nach Hause gegangen.

So. Das war meine kleine Geschichte und ich wünsche allen Anglern ein erfolgreiches Fischjahr 2010 

Mfg Stippi