Kreisverband Plön Gemeinschaftsfischen in der Brandung

4.333335
Durchschnitt: 4.3 (6 Bewertungen)
Eigene Bewertung: Keine
Dorsch_96cm8400 (Large).jpg

anzeige

ploen_Dorsche (Large).jpg

Kartenansicht

Rubrik: Angelbericht
Bundesland: Schleswig-Holstein
Fischarten: Dorsch, Flunder
Angelmethoden: Brandungsangeln

Geo. Länge: 10.663476
Geo. Breite: 54.324908

Gemeinschaftsangeln in der Hohwachter Bucht

Ich möchte hier nochmal über das aussergewöhnlichste Brandungsangeln des Kreises Plön im Oktober 2008 am Strand in Hohwacht berichten. Wir trafen uns wie jedes Jahr einmal zum Gemeinschaftsfischen am großen Parkplatz. Es kamen viele Kameraden aus den Vereinen des Kreises Plön, um zusammen bei einem vorab spendierten Imbiss am Strand den erfolgreichsten Angler zu Ehren. Jahre zuvor gab es leider wenig maßige Fische zu vermessen. Dieses mal war es aber alles anders. Wir kamen zu unseren ausgewiesenen Angelplätzen und bauten unser Gerät auf.

Ab jetzt kann ich nur von mir aus berichten: Es herrschte mindestens Windstärke 6 - 7 auflandig. Als ich meine erste Rute im Wasser hatte und mich dann um meine zweite kümmerte, lag das erste 180g-Blei schon wieder voll mit Kraut am Strand. "Mist!" dachte ich, legte die erste Rute weg, um mit Krallenblei von 210g an der zweiten Rute hoch auf dem Dreibein weiter zu angeln. Dann ging es Biss auf Biss! In ca 50 - 60m Entfernung an der Strömungskannte erwischte ich Fisch auf Fisch. Ein mal krümmte sich meine Rute so stark, dass sie aus dem Rutenständer zu kippen schien. Ich dachte, die Angelschnurr hätte sich voll mit Kraut gefüllt, also setzte ich den Anhieb ... und es kloppte in der Rute wie verrückt! Was war passiert??? Zwei Fische vielleicht? Mann oh Mann! Zumal die von mir bisher gefangenen schon 50 bis 70cm groß waren!. Mit jeder Welle brachte ich den Fisch näher zum Strand. Mit der Zeit bekamen es auch meine Nachbarn mit und liefen neugierig zu mir. Ca. fünf Meter vom Ufer entfernt blieb der Fisch im flachen Wasser liegen. Ich überlegte nicht lange, übergab meine Angel einem Zuschauer und landete den Dorsch mit einen Kiemengriff. So einen Fisch hatte ich in der Brandung noch nicht gefangen: 96cm und 8,4 kg!

Zum Messen und Wiegen am Parkplatz angekommen gab es noch eine Überraschung. Es wurde im allgemeinen sehr viel Fisch gefangen und sogar noch ein Dorsch von sage und schreibe 104 cm. Ich bekam den 2 Platz in der Gesamtwertung und alle die mitgeangelt haben werden diesen Tag wohl nicht so schnell vergessen. An bei noch zwei Bilder mit dem tollen Brandungsdorsch.

Gruß Manner