Donau- Bergwasser bei Marxheim

4
Durchschnitt: 4 (7 Bewertungen)
Eigene Bewertung: Keine
100_1134.JPG

anzeige

100_1135.JPG

Kartenansicht

Rubrik: Angelbericht
Bundesland: Bayern
Fischarten: Hecht
Angelmethoden: Spinnfischen

Geo. Länge: 10.938091
Geo. Breite: 48.735757

Hallo Petrijünger,

ich möchte Euch hier von einem für mich tollen Angeltag am Einlauf der Donau ins Bergwasser bei Marxheim berichten. Ich hatte mich ziemlich spontan entschlossen, diesen Freitagnachmittag im November dort zu angeln und meine neue Rute zu testen (siehe Foto). Meine Erwartungen waren nicht sonderlich hoch, da mir beim Kauf der Tageskarte gesagt wurde, viel sei zur Zeit nicht zu holen.

Anfangs sah es auch ganz danach aus als sollte ich Schneider bleiben. Trotz mehrfachem Köderwechsel und variierender Führungsstile interessierte sich kein Fisch für die Wobbler und Gummis, die ich am Einlauf zum Bergwasser an der Donau an einer Kante vom Flachen ins Tiefe präsentierte. Bis ich mich endlich dazu durchrang einen Pointer 65DD im Barschdesign zu montieren. Eigentlich war ich immer der Ansicht, diese Wobbler seien überteuert (aber testen musste ich dann doch mal einen) und insgeheim hoffte ich fast, dass der Pointer mich nicht überzeugen könnte, aber was soll ich sagen... An derselben Stelle, an der ich zuvor fast mein gesamtes Köderarsenal gewässert hatte, biss nach dem vierten oder fünften Wurf während des Stehenlassens beim Twitchen ein kämpferischer 60er Flußhecht, der nicht aufgeben wollte. Nachdem ich diesen Hecht versorgt hatte (er hatte den kleinen Pointer leider bis ganz hinten inhaliert) wollte ich es wissen und mit meinem Erfolgsköder weiterangeln. Die Folge davon war, dass gleich beim nächsten Wurf an ziemlich der gleichen Stelle ein weiterer kleinerer Esox (ca. 45 cm, siehe Foto 2, leider sehr unscharf) einstieg, der sich aber noch mehr wehrte als der Erste. Glücklicherweise hatte der untermaßige Fisch den Wobbler ziemlich weit vorne sitzen, so dass ich ihn ohne Problem vom Haken lösen und in der Hoffnung auf ein Wiedersehen so schonend wie möglich zurücksetzen konnte.

Da es kurz darauf (eiskalt) zu regnen begann, beschloss ich, es für diesen Tag gut sein zu lassen. Aber ich werde wiederkommen um dort den Hechten, Zandern und Barschen nachzustellen!

Ach ja, die Tageskarte ist beim Angelverein Marxheim für 8 € zu erwerben. Damit kann man besagtes Bergwasser sowie die Donau vom Lecheinlauf bis weit in Richtung Staustufe Bertoldsheim beangeln.

Petri,
Floh