Neversdorfer See

4.625
Durchschnitt: 4.6 (8 Bewertungen)
Eigene Bewertung: Keine
Kremser Seite

anzeige

Flug über eine schöne Landschaft nach Bebensee
Richtung Kräheninsel
Naherholungsgebit Wichmannsberg
Im Vordergrund das Leezener Schongebiet
Guter Aalfang!
Richtung Neversdorf

Rubrik: Angelbericht
Bundesland: Schleswig-Holstein
Fischarten: Aal, Hecht, Zander, Brassen, Karpfen, Schleie, Weißfisch
Angelmethoden: Bootsangeln

Geo. Länge: 10.266552
Geo. Breite: 53.868087

Der Neversdofer See mit einer Fläche von 84 Hektar und einer Tiefe von durchschnittlich 4 Metern liegt zwischen den Orten Bebensee, Neversdorf und Leezen. Die tiefste Stelle von 9 Metern liegt vor dem Neversdorfer Bootssteg, ist aber nur von einem Boot zu erreichen. Angelscheine bekommt man in den Gastätten der Anliegerorte oder bei der Amtsverwaltung Leezen.

Es ist leider nicht überall möglich, an den Ufern zu fischen, da der See stark umbaut ist. Gefangen werden gute Zander, Aale (bis zu 1,8 kg), Spiegelkarpfen (bis zu 14 kg) und Brassen (bis 3,5 kg). Hechte sind eher klein (7,5 kg). Bei einer Besatzmaßnahme sind einmal Graskarpfen eingesetzt worden. Der erste Graskarpfen wurde im Jahr 1987 gefangen, mit einen Gewicht von 2,7 kg.  Im Jahr 2003 wurde ein Fang bekannt mit einem Gewicht von 12,5 kg . Diese beiden Fische stammen aus der gleichen Besatzmaßnahme.  Wie groß die Graskarpfen wohl im Jahr 2012 abgewachsen sind ?  Es konnten immer wieder große Brocken beobachtet werden, die sich entweder sonnten oder junge Schilfhalme fraßen. 

Petri Heil,

Angelbenno!

Kommentare

Im Herbst 2011 wurde von einen jugendlichen Hobbyfischer ein Spiegelkarpfen von 17,5 kg gefangen. Dieser Karpfen steht zukünftig aber noch zur Verfügung da er zurück gesetzt wurde. Toller Fang!  Petri Heil ! ,Gruß Angelbenno.