Büsum Westmole

0
Keine Bewertungen
Eigene Bewertung: Keine
Hafenmole Büsum (Westmole)
Bildquelle: www.fishmaps.de
Zieht sich ganz schön, der Weg ans Molenende ...

anzeige

Hafenmole Büsum (Westmole)
Endlich am Molenkopf!
Hafenmole Büsum (Westmole)
Auflaufendes Wasser ist hier die fängigste Zeit
Hafeneinfahrt Büsum
Blick von der Mole auf die Büsumer Hafeneinfahrt

Rubrik: Strände und Molen
Region: Nord-Deutschland
Bundesland: Schleswig-Holstein
Fischarten: Aal, Dorsch, Flunder, Hering, Hornhecht, Wittling
Angelmethoden:

Geo. Länge: 8.858378
Geo. Breite: 54.119309

Die lange Westmole von Büsum und die gegenüber liegende Ostmole sind die am ehesten ins Auge fallenden Angelplätze des Büsumer Hafens. Im Prinzip hat man von den Molen Chancen auf sämtliche Nordseefische vom Aal bis zum Wittling. Hauptsächlich wird von den Molen allerdings auf Flunder und in der Saison (April - Mai) auch auf Hering geangelt.

Um von den (kostenpflichtigen) Parkplätzen im Bereich des Museumshafens zum Molenende zu gelangen, hat man allerdings noch einen Kilometer Fussmarsch zurückzulegen. Die Westmole ist allerdings sehr beliebt bei Touristen und anderen Spaziergängern, so dass man hier selten seine Ruhe hat und natürlich entsprechende Vorsicht beim Auswerfen walten lassen sollte. Bitte darauf achten: An der seewärtigen Molenseite ist zeitweilig das Betreten verboten, da es sich um Brut- und Rastgebiete für Vögel handelt.