Forggensee

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
Eigene Bewertung: Keine
Bildquelle: MB

anzeige

Rubrik: Seen und Talsperren
Region: Süd-Deutschland
Bundesland: Bayern
Fischarten: Aal, Barsch, Hecht, Zander, Karpfen, Schleie, Regenbogenforelle, Weißfisch, Renke
Angelmethoden:

Geo. Länge: 10.741086
Geo. Breite: 47.620944

Mit einer Länge von 12 Kilometer bettet sich der Forggensee in die herrliche Landschaft des Allgäuer Voralpenlandes und reicht im Süden an die ersten Höhen der Lechtaler Alpen heran. Dem Betrachter entgeht, dass dieses große Gewässer als Wasserkraftspeicher künstlich angelegt wurde. Füssen, die höchstgelegene Stadt Bayerns mit einer sehenswerten historischen Altstadt, ist unzweifelhaft das Zentrum am Forggensee.

Natürlich kann vom Ufer und vom Boot geangelt werden. Bei der Fischerhütte befindet sich ein Bootsverleih. Eine frühzeitige Reservierung ist ratsam. Zu beachten ist, dass der Vollstau des Forggensees bis Anfang Juni dauern kann und  das Angeln vom Boot aus vorher nicht möglich ist. In diesem Fall müssen die vielen guten Angelplätze des Ufers genutzt werden.
Abgesehen von den zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten wird den Nichtanglern am Forggensee ein umfangreiches Programm an Sport- und Freizeitmöglichkeiten geboten.

Quelle: Moritz Burtscher

www.fuessen-kfv.de