Bodensee (Überlinger See)

1
Durchschnitt: 1 (1 Bewertung)
Eigene Bewertung: Keine
Bodensee (Überlinger See)
Bildquelle: MB

anzeige

Rubrik: Seen und Talsperren
Region: Süd-Deutschland
Bundesland: Baden-Württemberg
Fischarten: Aal, Aalquappe, Barsch, Brassen, Döbel, Giebel, Hecht, Karpfen, Kaulbarsch, Maräne, Schleie, Seeforelle, Seesaibling, Waller, Zander
Angelmethoden:

Geo. Länge: 9.093274
Geo. Breite: 47.784614

Der nordwestlichste Teil des Bodensees wird nach der Stadt Überlingen benannt und grob durch die Fährverbindung von Meersburg nach Konstanz abgegrenzt. Gerne wird er auch „Finger“ des Bodensees genannt und liegt zur Gänze auf deutschem Hoheitsgebiet.

Der Überlinger See ist mit einer Breite von rund zweieinhalb Kilometer relativ übersichtlich. Der See fällt an einigen Stellen in Ufernähe stark ab und bietet so dem Landangler gute Perspektiven. Wer nach Saiblingen oder Felchen trachtet wird nicht um ein Boot umhin kommen. Das Studieren entsprechender Lektüre, Einholen von Tipps und ein aufmerksames Auge sind notwendig, um nicht allzu lange auf einen Erfolg warten zu müssen.

Am Überlinger See liegen romantische Städtchen und die Landschaft ist geprägt durch schöne Weingärten sowie Obstbaumwiesen. Aktiv zu werden ist kein Problem und Kulturinteressierte kommen ebenfalls auf ihre Rechnung.
Erlebnisreiche Ferientage für alle sind garantiert.

Quelle: Moritz Burtscher

http://www.ueberlingen.de
http://www.bodensee-info.com/html/angeln_am_bodensee.html
http://barsch-alarm.de/Forums/viewtopic/t=3634.html
http://www.seen.de/seebi/seedetails/UEberlinger_See.html